Ob Sturz von der Leiter, Rückenleiden oder psychische Probleme: Für viele Erwerbstätige in Deutschland heißt es einmal im Erwerbsleben: Rien ne va plus. Nach Auskunft des Bundes der Versicherten muss jeder vierte Arbeitnehmer damit rechnen, berufsunfähig zu werden. Trotzdem haben viele Arbeitnehmer keine Berufsunfähigkeitsversicherung – auch, weil sie glauben, diese sei zu teuer oder dass sie überhaupt keine bekommen würden: http://bit.ly/TS_BU

 

Doch wer sich nicht auf sein Glück im Casino verlassen will, der kann aktiv etwas tun. Sichern auch Sie sich gegen die finanziellen Folgen einer Berufsunfähigkeit ab. Unsere Berater informieren Sie gerne!

Verpflichtender Arbeitgeberzuschuss, beachtliche Steuervorteile oder sogar Zuschüsse vom Staat: Zu Jahresbeginn wurden die Karten in der betrieblichen Altersvorsorge neu gemischt. Konkret bedeutet das: Es lohnt sich mehr denn je, über den Betrieb fürs Alter vorzusorgen. Hier können Sie nachlesen, von welchen Neuerungen Sie profitieren: http://bit.ly/dv-bAV

 

Wir sagen Ihnen gerne, wie Sie am besten fürs Alter vorsorgen. Sprechen Sie uns an!

 

‚Viel hilft viel‘ stimmt leider nur selten – und bei Medikamenten schon gar nicht. Wenn es Sie richtig erwischt hat, hilft stattdessen meist nur: sich krankschreiben lassen und ordentlich auskurieren. Aber was darf man als Krankgeschriebener eigentlich alles machen – und was nicht?

 

Hier gibt’s alle wichtigen rechtlichen Infos zum Thema Krankschreibung, denn immer wieder kommt es im Krankheitsfall zu Streitigkeiten zwischen Arbeitnehmern und ihren Vorgesetzten: http://bit.ly/rlnd_krnkschrbng

Ihr Ansprechpartner

 

Giovanni Lazzaroni

Versicherungsfachwirt (IHK)

 

Lernen Sie mich besser kennen.

mehr

Telefon: 04322-7846

 

E-Mail: info[at]Lazzaroni.de

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Lazzaroni Assekuranzmakler e.K.

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.